Übersicht zu Anzeigen in Tageszeitungen

Übersicht zu Anzeigen in Tageszeitungen 

Tageszeitungen sind ein äußerst wirksames Medium, um Informationen zu erhalten und weiterzugeben. Insofern erreichen Anzeigen in Tageszeitungen eine große Resonanz, zunächst unabhängig davon, ob die Anzeigen im Sinne eines Werbemittels oder tatsächlich im Anzeigenteil der Zeitung geschaltet werden und sich in Rubriken wie Stellenmarkt, Bekanntschaften, Immobilien oder Verkäufe finden.

Allerdings gibt es weitaus kreativere Anzeigenformen als eine einfache, schlichte Anzeige in rechteckiger Form irgendwo zwischen anderen Anzeigen.

Hier eine Übersicht über mögliche Anzeigenformen und Platzierungen in Tageszeitungen:

• Formatanzeigen

       

Formatanzeigen sind die klassischen Anzeigenformen, deren Größe sich anhand von Spaltenzahl und Höhe in Millimetern ergibt.

 Fließsatzanzeigen 

     

Fließsatzanzeigen bezeichnen Anzeigen, die einspaltig sind und keine besondere Gestaltung aufweisen.

  

• Titelkopfanzeigen 

      

Titelkopfanzeigen sind einspaltige Anzeigen, die auf der ersten Seite einer Zeitung veröffentlicht werden und dabei rechts oder links außen neben dem Titel der Zeitung stehen.

• L-Anzeigen 

      

L-Anzeigen werden so gestaltet, dass die Form der Anzeige den Buchstaben L ergibt.

• Textschließende Anzeigen  

     

Textanschließende Anzeigen werden so platziert, dass sie nicht nur an andere Anzeigen, sondern auch und vor allem an redaktionelle Texte angrenzen.

 

• Titelfußanzeigen   

    

Titelfußanzeigen werden Anzeigen genannt, die im Regelfall zweispaltig abgedruckt werden und sich auf der Titelseite der Zeitung befinden. Ihre Position auf der Titelseite befindet sich dabei ganz unten, also am Fuß der Seite, rechts oder links außen.

 Inselanzeigen   

   

Inselanzeigen sind Anzeigen, die sich auf einer Seite deutlich abheben und optisch eine Insel bilden. Dabei kann es sich bei Inselanzeigen um Anzeigen handeln, die besonders gestaltet sind und sich dadurch von den anderen Fließsatzanzeigen unterscheiden oder aber um Anzeigen, die im redaktionellen Teil der Zeitung veröffentlicht werden und an allen vier Seiten an Text angrenzen.

• Satellitenanzeigen   

    

Satellitenanzeigen sind mehrere Anzeigen von einem Auftraggeber, die über eine Zeitungsseite oder eine Doppelseite verstreut sind. Dabei können die Anzeigen jeweils unterschiedliche oder alle den gleichen Inhalt haben, in den meisten Fällen sind die Anzeigen dabei von anderen Anzeigen umgeben.

• Blatthohe Anzeigen  

     

Blatthohe Anzeigen sind Anzeigen, die sich über die gesamte Höhe der Seite erstrecken. Ähnlich gestalten sich blattbreite Anzeigen, die die gesamte Breite einer Zeitungsseite ausnutzen.

• Eckfeldanzeigen   

    

Eckfeldanzeigen werden im redaktionellen Teil der Tageszeitung veröffentlicht und stehen in der rechten oder linken Ecke der Zeitung, wobei meist die unteren Ecken gewählt werden. Eckfeldanzeigen sind dabei an zwei Seiten von Text umgeben.

 Textteilanzeigen  

   

Textteilanzeigen befinden sich ebenfalls im redaktionellen Teil der Tageszeitung. Dabei grenzen sie mit mindestens drei der Seiten an den Text, die vierte Seite zeigt entweder zum Blattrand hin oder grenzt ebenfalls an Text, allerdings grenzen Textteilanzeigen nicht an andere Anzeigen.

Mehr Tipps und Ratgeber:

Thema: Übersicht zu Anzeigen in Tageszeitungen

Kommentar verfassen