Tageszeitungen Schweiz

Tageszeitungen Schweiz

Die Zeitungen in der Schweiz sind meistens lokal und regional ausgerichtet. Eine der Tageszeitungen aus der Schweiz, kann man als die Ausnahme von dieser Regel verstehen: Die Neue Zürcher Zeitung. Der Binnenstaat Schweizerische Eidgenossenschaft liegt in Europa und wird zumeist als Schweiz abgekürzt.

Die Schweiz liegt zwischen dem Bodensee und dem Genfersee, sowie zwischen dem Alpenrhein und der Jura, dem Hochrhein und dem Alpensüdrand. Sie grenz an folgende Länder: Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein und Österreich. Wirtschaftlich wichtig sind in der Schweiz sowohl der sekundäre als auch der tertiäre Sektor. Im tertiären Sektor sind 72 Prozent aller schweizerischen Erwerbstätigen beschäftigt.

Meistgelesene Tageszeitung der Schweiz 

Auch der Fremdenverkehr und der Tourismus spielen in der schweizer Wirtschaft eine große Rolle. Dies wird durch die attraktive Lage von der Schweiz begünstigt. Sie hat sich einen besonders guten Namen für ihre sehr ausführliche Berichten zu internationalen Ereignissen gemacht.

 

Bei den Tageszeitungen der Schweiz, zählt trotzdem als die meistgelesene Zeitung die Tageszeitung 20 Minuten. Dies ist eine kostenlose Zeitung. Danach folgt in der Rangliste der meistgelesenen Tageszeitungen die Zeitung Blick, die sich mit Boulevardthemen beschäftigt, und darauf der Tages-Anzeiger. Le Temps heißt die überregionale Tageszeitung, die im Gebiet der Romandie verbreitet wird. Die Westschweiz hat Tageszeitungen mit einer großen Auflage namens Le Matin und 24 Heures. Nachrichten aus Tourismus, Land und Leute der Schweiz. 

Mehr zu Journalismus, Presse und Zeitungen:

 

Teilen:

Kommentar verfassen