Australische Tageszeitungen

Australische Tageszeitungen

Der flächenmäßig sechstgrößte Staat der Welt ist Australien. Zu finden ist das Land Australien auf der Südhalbkugel. In australischen Tageszeitungen wird Australien auch häufig als ‚Oz‘ bezeichnet, was eine lautmalerische Vereinfachung des Landesnamen darstellt. Andere Synonyme sind: Down Under oder auch Australasia.

Australiens Wirtschaft ist eine gelenkte Volkswirtschaft, die mittlerweile vermehrt dereguliert und privatisiert wird. Die Modernisierung der Wirtschaft in Australien fing in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts an.

Die Pressefreiheit in Australien 

Die Bemühungen der Labor Party zeigt seit den 90er Jahren die ersten Früchte und Australiens Wirtschaft eine Wachstumsrate, die mit zu den höchsten derzeit gehört. Innerhalb von Australien wird allerdings immer wieder bemängelt, dass die neue Konkurrenzfähigkeit der Wirtschaft auf Kosten der Arbeitnehmer und der sozial schwächeren Schichten gehe. In der australischen Medienlandschaft findet man starke Monopole.

Der Fernsehmarkt bietet so nur Rupert Murdoch oder Kerry Packer und bei den Printmedien taucht auch noch einmal Rupert Murdoch auf gemeinsam mit der Fairfax Group. Die Pressefreiheit wird in Australien von dem Australian Press Council gewährleistet und überprüft.

Tageszeitung von Melbourne

Australische Tageszeitungen mit überregionaler Ausrichtung sind: The Australian und The Australian Financial Review. Wie man am Titel schon erkennen kann, so ist die letztere Tageszeitung allerdings mit einem besonderen Themenschwerpunkt und somit auch nur für eine bestimmte Leserschaft geeignet.

Regionale australische Tageszeitungen mit einer hohen Auflage sind: The Sidney Morning Herald und die Tageszeitung von Melbourne, The Age. In Australien herrscht reges Interesse an der Presse und eines der höchsten Auflagevorkommen pro Kopf. Australische News zu Land, Leute und Kultur des Kontinents. 

Mehr zu Journalismus, Presse und Zeitungen:

Teilen:

Kommentar verfassen