Fachbezogene Tageszeitungen

Fachbezogene Tageszeitungen 

 

Überregionale Tageszeitungen können sich grundsätzlich nur schwer etablieren. Das größte Problem dieser Zeitungen ist, das es schwierig ist eine „Nische“ zu finden in der man sich etablieren kann.

Sowohl im Bereich der fachbezogenen Tageszeitungen, aber vor allem im Bereich der unterhaltenden Tageszeitungen gibt es einen enormen Wettstreit um die Leser.

Wie jede „Branche“ gibt es überall auch einen Marktführer. Diese werden dann auch gerne einmal als „Paradebeispiel“ herangezogen.

Während die „Fans“ dieser  Tageszeitungen sich oft und gerne nur noch darauf konzentrieren und auch des „Lobes“ nicht müde werden, gibt es aber immer auch eine Gruppe von Kritikern. Sich regelmäßig mit einer bestimmten Tageszeitung zu befassen und diese zu lesen ist sicher nicht schwer. Die Kritiker einer Tageszeitung sind jedoch längst nicht immer Fachleute aus der Branche der Journalisten.

Beispiel Wissenschaft in Tageszeitungen:

Wie bei vielen Dingen ist es auch bei einer überregionalen Tageszeitung so, dass sie längst nicht jedem gefällt. Das die Kritik, ob nun in positivem oder in negativem Sinne, nicht immer fair ist lässt sich dabei auch nicht vermeiden. Letztendlich sind es auch die Leser selbst die entscheiden, welche Tageszeitung für sie die interessanteren Inhalte zu bieten hat.

Mehr zu Journalismus, Presse und Zeitungen:

Teilen:

Kommentar verfassen