Tageszeitungen trotz Internet

Warum vor allem regionale Tageszeitungen trotz Internet nicht wegzudenken sind 

Auch wenn viele sicherlich davon ausgegangen sind, dass es das Internet Tageszeitungen deutlich schwerer machen wird, so gehören Zeitungen nach wie vor zu den wichtigsten Medien.

Es werden zwar immer mehr Nachrichten im Internet veröffentlicht, die damit für jeden und zu jeder Zeit einsehbar sind und immer öfter auch aus vertrauenswürdigen Quellen stammen, aber dennoch möchten und werden viele Leser nicht auf die klassische Variante der Nachrichtenübermittlung verzichten.

Dass die Anzahl der regionalen Tageszeitungen dabei deutlich überwiegt, liegt nicht etwa daran, dass überregionale Tageszeitungen weniger populär wären, sondern vor allem an den hohen Vertriebskosten. Abonniert ein Leser eine Tageszeitung, muss diese jeden Morgen pünktlich in seinem Briefkasten landen, unabhängig davon, wie nah oder weit entfernt der Leser wohnt.

Bestehen Vertriebsgemeinschaften mit den regionalen Zeitungen vor Ort, können alle Zeitungen von den gleichen Zeitungsboten ausgetragen werden. Gibt es jedoch keine Vertriebsgemeinschaft, lohnt sich der finanzielle und der logistische Aufwand meist nicht, so dass sich die regionalen Zeitungen letztlich durchsetzen.

Dennoch bleibt die Frage, warum Tageszeitungen trotz Internet nicht wegzudenken sind und welche Vorteile Tageszeitungen bieten:

       

Der regionale Bezug gehört zweifelsohne zu den wichtigsten Pluspunkten von Tageszeitungen. So finden sich auf den Lokalseiten Berichte über Geschehnisse, die die Leser interessieren und teilweise sogar betreffen.

Dabei geht es dann aber nicht nur um große wirtschaftliche oder politische Ereignisse, Unfälle oder Katastrophen in der Region, sondern auch um ganz alltägliche Dinge wie Veranstaltungen oder das aktuelle Kinoprogramm.

Solche Berichte gibt es zwar auch auf diversen Nachrichtenportalen im Internet, allerdings finden sich hier meist nur wirklich bedeutsame Geschehnisse oder die Portale legen ihren Fokus auf Großstädte. Insofern bleibt denjenigen, die beispielsweise in ländlichen Regionen leben, letztlich nichts anderes übrig, als zur regionalen Tageszeitung zu greifen, um im Hinblick auf die aktuellen Ereignisse im Umkreis auf dem neusten Stand zu bleiben.

       

Ebenfalls aus dem regionalen Bezug heraus ergibt sich ein weiterer Pluspunkt, der im Zusammenhang mit den unterschiedlichen Ressorts einer Tageszeitung steht. Neben den Berichten, Reportagen und Artikeln verfügt jede Tageszeitung auch über einen Anzeigenteil.

So kann der Leser in Erfahrung bringen, welche Immobilien zum Kauf angeboten werden, welche Stellen in der Umgebung zu besetzen sind oder zu welchen Preisen Autos gehandelt werden.

Auch solche Kleinanzeigen gibt es natürlich im Internet, insgesamt genießen die Inserate in Zeitungen jedoch nach wie vor ein höheres Ansehen. Nicht zu vergessen sind in diesem Zusammenhang auch die Familien- und die Todesanzeigen, die es in dieser Form nur in Zeitungen gibt.

       

Jede Zeitung verfügt über eine Redaktion und jeder Artikel durchläuft mehrere Stationen, bevor er veröffentlicht wird. Zudem könnte es sich vermutlich keine Tageszeitung leisten, permanent schlecht recherchierte Berichte, qualitativ schlechte Artikel und Falschmeldungen zu publizieren.

Aber Tageszeichnungen kennzeichnen sich nicht nur durch ihre Qualität, sondern auch durch die unabhängige Berichterstattung, die durch die Vielzahl der Korrespondenten, Reporter und Mitarbeiter in allen Teilen der Welt sichergestellt ist.

Mehr Tipps und Ratgeber:

Thema: Warum vor allem regionale Tageszeitungen trotz Internet nicht wegzudenken sind 

Ein Kommentar “Tageszeitungen trotz Internet

  1. Rudi

    Ich denke, dass aber auch die Leser eine Rolle spielen. Der Manager z.B., der zum Morgenkaffee wissen will, was es Neues gibt, wird lieber mal eben einen Blick in die Zeitung werfen als den Rechner hochzufahren, oder auch der Rentner, der möglicherweise gar keinen Rechner hat, wird auf seine Zeitung nicht verzichten.

Kommentar verfassen