Tageszeitungen Würzburg

Tageszeitungen Würzburg  

Die kreisfreie Stadt Würzburg liegt im bayrischen Unterfranken. Seinen Sitz haben hier die Regierung von Unterfranken, der Bezirk Unterfranken und auch das Landratsamt Würzburg. Mit mehr als 131.000 Einwohnern steht Würzburg an vierter Stelle der bayrischen Großstädte, nach München, Nürnberg und Augsburg.

 

Die Tageszeitungen in Würzburg, berichten auch immer wieder von der katholischen Diözese Würzburg, die ihren Bischofssitz in Würzburg hat. Würzburg hat im Jahr 2004 sein 1.300-jähriges Stadtjubiläum gefeiert. Stolz sind die Würzburger über die Aufnahme der international bekannten Würzburger Residenz in das UNESCO-Weltkulturerbe im Jahr 1981. Stellenanzeigen der Zeitungen, finden Sie auch im Web, bei Stellenangebote in Würzburg.

 

 

Katholisch geprägte Tageszeitung 

 

Eine deutliche Prägung erfährt das Stadtklima in Augsburg durch seine drei Hochschulen. Hier werden mehr als 5.500 zum Teil hochqualifizierte Menschen beschäftigt. Der nächstgrößere Arbeitgeber ist die Stadt Würzburg selber mit immerhin 5.000 Angestellten.

 

In Würzburg sind Industrie und Gewerbe meistens noch kleine oder mittelständische Betriebe. Würzburg gilt auch als das Dienstleistungszentrum der Region. Als Tageszeitung aus Würzburg, kann man die folgenden zwei Tageszeitungen bezeichnen:

 

Die Main-Post und das Volksblatt.

 

Das Volksblatt ist eine katholisch geprägte Tageszeitung, die mit einer Auflage von 12.000 Stück vertrieben wird. In den beiden Tageszeitungen werden die für Tageszeitungen üblichen Bereiche behandelt: Sozialwirtschaft, Politisches und Sportereignisse. Wirtschaftsregion, News zur Politik und Kulturgeschehen in Würzburg.

 

 

Mehr zu Journalismus, Presse und Zeitungen:

 

 

Kommentar verfassen